Eichhörnchen

Wiss. Name: Sciurus vulgaris

Name: Red squirrel

 

Ordnung: Nagetiere                       Familie: Hörnchenartige

 

Verbreitung:

Wälder aller Art von der Ebene bis ins Gebirge, Stadtparks, größere Gärten

 

Lebensweise:

Weitgehend tagaktiv, lebt in Baumkronen und geräumigen Baumhöhlen, hält keinen richtigen Winterschlaf, sondern wechselt, zwischen Ruhe- u. Schlafphasen, leben nur während der Paarungszeit zusammen.

 

Nahrung:

Vorliebe für Haselnüsse, Wallnüsse, Bucheckern und andere Samen,

Früchte, Knospen, Rinde, Saft von Bäumen, Pilze, Beeren, weiterhin  Schnecken, Insekten, Larven, Vogeleier und Jungvögel ( Nesträuber ). Legt an vielen Stellen Wintervorräte an.

 

Maße:

Größe: 20 - 25 cm, Gewicht: 250 - 480 g

 

Fortpflanzung:

Erbauen auf 5 - 15 m hohen Bäumen in Astgabeln ihre runden überdachten Nester ( Kobel ) oder nutzen Baumhöhlen.

Paarungszeit von Frühjahr bis zum Sommer, nach 38 Tagen Tragezeit werden zwischen 3 und 8 rosig, nackte und blinde Junge geboren.

Eichhörnchen sind Nesthocker und öffnen nach ca. 30 Tagen die Augen, nach ca. 45 Tagen verlassen sie zum ersten mal das Nest, mit 8 Wochen sind sie selbstständig, im Durchschnitt 2 - 3 Würfe im Jahr.

 

Gefährdung:

In Deutschland nicht akut gefährdet.

Besucher

Heute 20

Gestern 21

Woche 20

Monat 20

Insgesamt 77151

unsere Öffnungszeiten

Februar - Oktober
 täglich von
 9.00 bis 17.00 Uhr
 
November - Januar
 täglich von
 9.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Heimatnaturgarten Weißenfels
Langendorfer Straße 33
06667 Weißenfels
 
Telefon 03443 304776
Telefax 03443 337931
 

Login

Joomla Template - by Joomlage.com