Marderhund

Name: Nyctereutes procyonoides

Engl. Name: Raccon-dog

 

Ordnung: Raubtiere                                   Familie: Hundeartige

 

Verbreitung:

Ursprünglich Ostsibirien, Japan, in Ost-, Nord- u. Mitteleuropa aus Russland eingewandert.

 

Lebensraum:

Abwechslungsreiche Landschaft

 

Lebensweise:

Nachtaktiv, tags in einem Versteck verborgen. Feind ist nur der Mensch. Sehr guter Geruchsinn, hält Winterruhe.

Lebt einzeln oder kurzfristig in Familien mit 5 - 6 Tieren.

 

Nahrung:

Kleine Nagetiere, Fische, Eier, Jungvögel, Beeren und Obst.

 

Größe:

Schulterhöhe: 20 cm, Länge: 63 - 78 cm, Gewicht: -7,5 kg

 

Fortpflanzung:

Fortpflanzungszeit im Februar/März, meist 6 Junge, mehr sind möglich.

Tragezeit schwankt je nach Klima. Nachwuchs wird von beiden Eltern betreut. Im Herbst bereits ausgewachsen. (starke Vermehrung)

 

Besonderheiten:

In Europa richtet der heimlich lebende Marderhund Schaden in der Fischerei und im Niederwildbestand an. Der Pelz ist wertlos. In Japan wird das Fleisch gegessen, die Knochen in der Medizin verwendet.

Besucher

Heute 94

Gestern 92

Woche 276

Monat 2524

Insgesamt 140433

unsere Öffnungszeiten

Februar - Oktober
 täglich von
 9.00 bis 17.00 Uhr
 
November - Januar
 täglich von
 9.00 bis 16.00 Uhr

Kontakt

Heimatnaturgarten Weißenfels
Langendorfer Straße 33
06667 Weißenfels
 
Telefon 03443 304776
Telefax 03443 337931
 

Login

Joomla Template - by Joomlage.com